Arthur Roche, der „Chef der römischen Liturgiebehörde und demnächst Mitglied der immer erlauchter werdenden Kardinalsschar“, kann den Tradis gar nichts recht machen. Sie mögen ihn einfach nicht leiden. Überhaupt nicht! Diesmal verdrießt sie ein „Interview“, das er „VaticanNews“ gegeben hat und das für sie nichts als ein „Wust von Halbwahrheiten, ganz Erfundenem und Entstelltem“ ist. Pikiert hat sich „Summorum Pontificum“, der Blog für „traditionalistisches“ Empfinden, an einen - wie selber zugegeben - „nicht sonderlich in die Tiefe gehenden ‚Faktencheck‘“ gemacht „zu einigen zentralen Behauptungen, die Roche in diesem Interview und anderen Äußerungen aufgestellt hat“. …

Veröffentlicht: